Gruppenführung TN bei Übung
08.+09.06.2024, Falckenstein

AK Gruppenführung 2024

Am Wochenende vom 8. bis 9. Juni 2024 trafen sich zwölf Tauchschülerinnen und Tauchschüler aus Schleswig-Holstein zum „Aufbaukurs Gruppenführung“ im Vereinsheim der TSG Submarin. Der Kurs wurde für den TLV S-H von Matthias Kuchinke organisiert und durchgeführt, unterstützt von einem erfahrenen Team. Die Teilnehmer kamen größtenteils aus Kieler Tauchvereinen, jedoch waren auch Taucherinnen und Taucher von der Nordseeküste Schleswig-Holsteins an der Kieler Förde vertreten.

Das Wochenende begann mit einem herzlichen Empfang bei frischen Brötchen und Kaffee, während die Tauchausrüstung ausgeladen und verstaut wurde. Es wurden erste Gespräche geführt und Erfahrungen ausgetauscht, wodurch schnell eine gute Stimmung entstand.

Um 09:00 Uhr begann der theoretische Teil im Vereinsheim der Submarin mit einer kurzen Vorstellungsrunde. Matthias und Rita vermittelten die Grundlagen der Gruppenführung, beantworteten Fragen und bereicherten den Unterricht mit persönlichen Erfahrungen und Anekdoten, sodass die Zeit wie im Flug verging. Besonderes Augenmerk lag auf dem Thema „Kommunikation“, das Niklas und Michael in praktischen Übungen an Land verdeutlichten.

Nach einer kurzen Pause machten sich die Teilnehmer in Dreiergruppen tauchklar. Jede Gruppe wurde von einer Tauchschülerin oder einem Tauchschüler geleitet, die oder der das Briefing, die Ausrüstungskontrolle, die Tauchgangsplanung und -durchführung sowie das Debriefing übernahm. Es wurden Bojen gesetzt, verschiedene Kurse getaucht und Aufgaben unter Wasser gemeistert.

Am Ende des ersten Tages wurden die Tauchgänge anhand von GPS-Daten ausgewertet, die in den Oberflächenbojen installiert waren. Die Gruppenführer und -führerinnen präsentierten ihre Planungen und reflektierten die tatsächlichen Ergebnisse. Der Tag endete für die Teilnehmer mit einigen „Hausaufgaben“, während das Orgateam sich um die Tauchflaschen kümmerte.

Der Sonntag begann mit einem erneuten Frühstück und der Neuzusammenstellung der Tauchgruppen. Zwei weitere Tauchgänge und diverse Unterwassererlebnisse später trafen sich alle wieder im Vereinsheim zur Auswertung der Tauchgänge und zur Besprechung der „Hausaufgaben“.

Mit neuem Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten und einer schicken neuen Plastikkarte sowie einem Aufkleber für den Tauchpass traten die Teilnehmer müde aber zufrieden die Heimreise an.

 

– Danke an Oliver für den Bericht, mehr auf der TLV-SH Website

Impressionen vom Seminar

01.06.2024, Falckenstein

AK Orientierung 2024

Am Freitag Nachmittag begann das Tauchseminar des VDST im Landesverband Schleswig-Holstein mit tatkräftiger Unterstützung vieler helfender Hände am Vereinsheim der TSG Submarin, um alles für unsere angemeldeten Tauchbegeisterten am Samstag vorzubereiten. Es wurde aufgeräumt, Ausstattung gecheckt und letzte Vorbereitungen getroffen, um den Teilnehmenden ein unvergessliches Seminar zu ermöglichen.

Bereits vor dem Aufstehen, am frühen Samstagmorgen, blubberte schon die Kaffeemaschine, frische Brötchen wurden fleißig geschmiert und die Technik aufgebaut, sodass alles bereit war, als die ersten Gäste eintrafen. Pünktlich zu Kursbeginn versammelten sich alle im Vereinsheim und der theoretische Teil startete mit spannenden Einblicken in die Navigation unter Wasser, die notwendige Ausrüstung und wichtige Informationen zur Sicherheit.

Währenddessen baute unsere fleißige Crew vom DLRG mit uns Submarins auf dem Wasser den Parcours auf. Dieser bestand aus einer Markierungsboje mit einem 100 Meter langen Bleiseil zur ersten Stationsboje, von der aus wiederum drei weitere Bojen angepeilt werden konnten. Die Bedingungen versprachen Herausforderungen: Ostwind mit leichten Wellen und eine Sichtweite von nur 50 Zentimetern bis 1,5 Metern würden den Teilnehmenden einiges an Orientierungsgeschick abverlangen.

Nach Abschluss der Theorie, sowie einer kurzen Pause mit frischem Kaffee, versammelten sich die fünf Gruppen mit ihren Ausbildern und Ausbilderinnen zum gemeinsamen Briefing. Es wurden erste Kursideen ausgetauscht und die Vorgehensweise besprochen. Jeder hatte die Gelegenheit, seine Geschwindigkeit an der 100 Meter Leine zu testen, bevor es weiter zum hinteren Bojenparcours ging. Dabei konnten später einige Spitzengeschwindigkeiten erreicht werden, die die Blasen unter Wasser nur so fliegen ließen.

Während sich der Kurs im Wasser tummelte, genossen die Helfer die Sonne und die Strandwache bezog ihren gemütlichen Posten unter einem Sonnenschirm – das Wetter war grandios. Das DLRG-Team sicherte indes mit dem Boot unsere immer wieder auftauchenden Gruppen vor den Seglern und Surfern ab, die das schöne Wetter ebenfalls nutzten.

Für viele Teilnehmenden war dieser Tauchgang zugleich der erste Wasserkontakt im Jahr 2024, bei angenehmen 18°C Wassertemperatur im flacheren Bereich. Jeder durfte einmal erleben, wie es ist, selbst den Kompass zu halten und die Gruppe durchs Wasser zu navigieren. Unter den wachsamen Augen und der Anleitung der TLs wurden zunächst einfache Kurse getaucht. Beim zweiten Durchgang wagten sich einige an schwierigere Manöver und meisterten diese oftmals mit Bravour, obwohl die Bedingungen alles andere als einfach waren.
Dank der bereitgestellten GPS-Tracker konnten wir im Nachgang die Ergebnisse auf dem Wasser visualisieren. Beeindruckende Geraden, interessante Kringel und sehr schöne Rechtecke wurden gemeinsam bewundert.

Mit guter Laune, neuen Erkenntnissen und voller Energie verabschiedete sich die Runde am späten Nachmittag.
Nachdem alles aufgeräumt und eingepackt war, freuten sich bereits viele auf den Gruppenführungskurs, der nächstes Wochenende stattfinden wird.

Wir wünschen all unseren Teilnehmern weiterhin tolle Tauchgänge und sichere Navigation!

 

Hier sind einige Impressionen...

Fit für's Freiwasser

Nach dem Antauchen zu Beginn dieses Monats sehen die Unterwasser-Enthusiasten der TSG Submarin mit großer Vorfreude dem bevorstehenden Sommer und der Saison 2024 entgegen. Unter dem Motto "Fit fürs Freiwasser" fand nun Anfang Mai ein spezielles Event statt, bei dem Wassernixen und Meermänner ihre Ausrüstung überprüfen, wertvolle Tipps erhalten und sich gemeinsam in die 25 Grad warmen Fluten der CAU Schwimmhalle begeben konnten, um das Gehörte direkt auf die Flosse zu jagen.

An zwei Terminen, dem 06.05. und dem 13.05., versammelten sich alle jeweils pünktlich vor der Halle, um bei angenehm warmen, teilweise sogar T-Shirt würdigen Temperaturen das Tauchequipment zu testen und ihre Fähigkeiten zu schärfen. Am ersten Datum waren drei Buddyteams und zwei Helfer, Kay und Tommy, vor Ort, während am zweiten Termin zwei Buddyteams und die Helfer Vidal und Kay die Veranstaltung unterstützten.

Die Ausbilder gesellten sich bald hinzu und teilten die Teams ein. Es wurden die Abläufe besprochen und ein zeitlicher Rahmen festgelegt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten ihre Wünsche und Ideen äußern, die dann in den Pool mitgenommen wurden. Zuerst wurde die Ausrüstung gründlich gesichtet und teilweise mit flinken Händen optimiert und Konfigurationen angepasst.

Gemeinsam rödelte man sich danach auf und sprang nach und nach ins Wasser. Schon hierbei konnten manche wertvolle neue Tipps mitnehmen. Die angenehme Temperatur des Pools machte das Training zu einem besonderen Erlebnis.

Unter Wasser standen verschiedene Übungen auf dem Programm: Übungen zur Verbesserung der Tarierung und Wasserlage, das Ausblasen der Maske, Schwebezustände und die optimale Bleimenge finden, um nur einige zu nennen. Auch das Setzen von Bojen und Ventil Drills sowie "out of gas"-Übungen für die Sicherheit wurden fleißig wiederholt. Eine kleine Stage kreiste immer wieder mal um die Runde, in Vorbereitung auf einen TEC Kurs.

Unsere gut gelaunten Tauchergruppen schwebten durch den Pool und ließen ihre Blubberbläschen in die sonnengeflutete Halle steigen. Trotz mancher Hürden, kleiner Ausrüstungsschwierigkeiten oder auch dem ein oder anderen Bleiberg, der abgebaut werden musste, fand jeder je nach Ziel seine Nische und konnte sich über gute 75min richtig schön austoben. Unter der netten Anleitung der Ausbilder nahmen alle viel von diesem Event mit und können so gut vorbereitet loslegen.

Ein großer Dank gebührt neben der netten Runde unseren Tauchlehrern, den fleißigen Helfern, die viel Ausrüstung trugen und tatkräftig unterstützten, sowie den Fotografen und Fotografinnen, die tolle Aufnahmen gemacht haben: Herzlichen Dank euch allen!

Das Event "Fit fürs Freiwasser" wird sicherlich wiederkommen.
Es ist eine wunderbare Gelegenheit, sich auf die neue Saison vorzubereiten und gemeinsam eine tolle Zeit zu verbringen. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal mit euch!

 

Nachfolgend noch ein paar Impressionen...